Klaviermusik und Entertainment mit einer Prise Zimtzucker

matthias-wessolowski

 

Matthias Wessolowski, Maschsee-Pirat und poetischer Pianospieler im Gespräch mit Frank-Michael Preuss

Matthias, in der hannoverschen Szene bist Du ja durchaus recht bekannt. Wissen denn die Leute, was Du alles machst? Du bist ja gewissermaßen eine Mehrfachbegabung.

Viele kennen mich als Pianospieler, aber nur wenige wissen, dass ich auch eigene Texte verfasse, daher auch der Name PianoPoesie auf meiner Webseite (http://www.pianopoesie.de). Ich verbinde stilvolle, ruhige Klaviermusik mit pointierter Textlyrik. In letzter Zeit fragen da erstaunlich viele Leute nach. Als Erfinder vom Piratengarten am Südufer des Maschsees kennen mich ebenfalls viele Menschen, die am Wochenende gerne auf ein Gepräch/Getränk vorbeikommen oder einen unserer liebevollen zubereiteten Crêpes mit Zimtzucker genießen.

Wie kommen Leute, die eine Feier planen, oder Unternehmen, die ein Event vorbereiten darauf, mit Matthias Wessolowski zusammenzuarbeiten? Nenn mir doch mal drei vernünftige Gründe.

Weil die Veranstaltung stimmig, professionell und mit Herzblut veredelt wird. Das ist das Feedback meiner Kunden, das mich in meiner Arbeit bestätigt.

Mal ganz von Dir abgesehen: woran erkennt man allgemein einen guten Musiker, der faire Preise macht und seine Leistungen nicht überteuert anbietet. Wie wird so etwas abgerechnet?

Gute Musiker erkennt man daran, dass sie sich erst einmal die Wünsche der Interessenten anhören, bevor sie einen Preis machen. Die Bedürfnisse sind höchst unterschiedlich. Ich nehme mir sogar persönlich die Zeit für eine kostenfreie Vorbesprechung, innerhalb der mit dem Kunden genau abgesprochen wird, was zu welchem Preis geschehen soll. Dann findet man meist eine optimale Basis für eine gewinnbringende Zusammenarbeit.

Du bist in Hannover als „Pirat“ bekannt, warum ist das bei Dir nicht politisch, sondern eher poetisch gemeint? Und hat die Marine damit etwas zu tun?

Wir wollten mit dem Piratengarten einen Treffpunkt schaffen, an dem es nicht so bierernst zugeht. Dabei war Piratengarten nie politisch gemeint, die Partei gab es damals noch gar nicht. Es ist eher eine kleine Reminiszenz an meine Marinezeit und was passt besser an einen See als eine kleine „wilde Ecke“, an der sich einfach nette Leute treffen können.

Wo liegen Deine Schwerpunkte – anders gefragt: wo möchtest Du in 5 Jahren sein?

Die PianoPoesie ist schon der Schwerpunkt, ich möchte erreichen, dass sie nach und nach zu einer eigenen Marke wird, die in und um Hannover noch stärker bekannt wird. Buchungen aus Hamburg, Berlin, Frankfurt habe ich ja bereits, aber das darf gerne auch noch wachsen.

Hast Du ein Bonmot oder einen Ratschlag, den Du den Menschen mit auf den Weg geben möchtest?

Sie sollen mit Piano und Poesie durch Leben gehen. Man spricht ja von etwa 7% feingeistigen Menschen in der Bevölkerung, ich würde mich freuen, wenn dieser Prozentsatz zunimmt.

Weitere Informationen und Buchung:

Matthias Wessolowski

Weberstrasse 22

30449 Hannover

Tel: 0511 4379432

Mobil: 0172 4359981

info@pianopoesie.de

http://www.pianopoesie.de

 

PR-Agentur:

Redaktionsbüro für Bild & Text

Frank-Michael Preuss

Mendelssohnstrasse 7 – 30173 Hannover

fon: 0511 4716-37 – fax: 0511 4716-38

mobil : 0177 5040064

info@fmpreuss.de

http://www.fmpreuss.de

http://redaktionsbuerofuerbildundtext.blogspot.com

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s