A.G. Lombardo – Graffiti Palast

PR-Agentur Hannover

Los
Angeles, 1965. Die Stadt brennt. Die Wut der Unterdrückten bricht sich
ungezügelt Bahn. Auf seiner gefährlichen und rauschhaft-jazzigen Odyssee durch
die Stadt liest Americo Monk im Aufstand der Zeichen die Zeichen der Revolte.

Heruntergekommene Wohnblocks, verwitterte Werbetafeln,
Hoodoo-Altäre an Häuserecken, Schnapsläden und Barbershops. Americo Monk,
Semiotiker und Stadtforscher, ist in den Ghettos von Los Angeles unterwegs.

Er dokumentiert die Graffiti der rivalisierenden Gangs und
erzählt die Geschichten der Bevölkerung. Sein prall gefülltes Notizbuch enthält
wertvolles Wissen, eine geheime Kartografie der Macht, und alle haben es darauf
abgesehen: die strammen Soldaten der Nation of Islam, die chinesischen Gangster
in den schummrigen Opiumhöhlen, die bis an die Zähne bewaffneten Mexikaner mit
dem leuchtend weißen Marihuana und die Cops vom LAPD.

Als die Polizei wieder einmal willkürlich und mit brutaler
Gewalt zwei Schwarze festnimmt, brechen die Aufstände von Watts aus. Monk irrt
von einer surreal-albtraumhaften Begegnung zur nächsten, doch zu Hause am

Ursprünglichen Post anzeigen 86 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.