Küstenwandern in der Bretagne – Entdeckungstouren auf dem Zöllnerpfad

PR-Agentur Hannover

Bretagne – schroffe Steilküsten, weite Dünenlandschaften,
endlose Strände, die sich bei Flut das Wasser zurückerobert, einsame Inseln,
hübsche Hafenstädtchen, alte Leuchttürme. Der Fernwanderweg GR 34 verläuft auf
der Trasse des einstigen Zöllnerpfads, des Sentier des douaniers. Fast immer
direkt am Meer, 1700 Kilometer die gesamte bretonische Küste entlang, gut
gepflegt und markiert.

Die Reisejournalisten Dagmar Beckmann und Christoph Potting
stellen einige der attraktivsten Küstenabschnitte des GR 34 in sechs
Hauptregionen vor: der wilde Norden rund um Saint-Malo, die Côte de Granit Rose
mit ihren berühmten Felsskulpturen, das einsame Pays des Abers, das historisch
bedeutsame Douarnenez, die malerische Riviera, wo einst Proust und Churchill
weilten, und schließlich die quirligen Küstenorte des Südens.

Wandern, Wege, Wissen – jedes der 18 Kapitel ist einem
»typischen« Thema der Bretagne gewidmet: Natur- und Küstenschutz, Austern,
Algen und Salz, Militärbastionen, Segelabenteuer, Fischerei und Tourismus. Anschaulich
und unterhaltsam geschrieben, mit allen nötigen Informationen und Tipps zu
Einkehr…

Ursprünglichen Post anzeigen 131 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.