Affektlogik – Über die Struktur der Psyche und ihre Entwicklung

PR-Agentur Hannover

Fühlen und Denken – oder Emotion und Kognition, Affekte und
Logik im weiteren Sinn – wurden in der gängigen wissenschaftlichen Forschung
lange Zeit vorwiegend getrennt untersucht. Hauptthema des vorliegenden Buches
sind dagegen ihre allgegenwärtigen Wechselwirkungen.

Anhand einer systemtheoretisch fundierten Zusammenschau
verschiedener theoretischer Konzepte dessen, was wir die menschliche Psyche
nennen – darunter Piagets Theorie der kognitiven Entwicklung, die
psychoanalytische Affektlehre und die Neurobiologie – beschreibt der Autor die
Grundlagen einer in allem Denken wirksamen „Affektlogik“, in welcher affektive
und kognitive Komponenten sinnvoll zusammenspielen.

Davon ausgehend skizziert der Autor eine mögliche Theorie
der schizophrenen „Verrückung“, die einige radikale Veränderungen im Umgang mit
den Kranken, insbesondere im Hinblick auf das Behandlungsmilieu, nach sich
zieht.

Luc Ciompi, Prof. em.; Studium der Medizin, Facharzt
für Psychiatrie und Psychotherapie; psychoanalytische und
systemisch-familientherapeutische Ausbildung; 1977–1994 Ordentlicher Professor
an der medizinischen Fakultät der Universität Bern, Mit-Vorsteher des Departements
der Universität Bern und ärztlicher Direktor der Sozialpsychiatrischen
Universitätsklinik…

Ursprünglichen Post anzeigen 30 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.